fairwärts Good Practice Wettbewerb

Large Arrow

fairwärts Wettbewerb 2023/24

Die Etablierung von verantwortungsvollem Handeln bei touristischen Akteuren und die Umsetzung nachhaltiger Aktivitäten im Deutschlandtourismus – das wollen wir mit dem Bildungs- und Wettbewerbsprojekt fairwärts angehen! 

Du bist ein Beherbergungsbetrieb, Reiseveranstalter oder eine Destinationsmanagement-Organisation mit Sitz in Deutschland und hast ein innovatives Good Practice für einen nachhaltigen und verantwortungsvollen Tourismus? Dann bewirb Dich vom 4. September 2023 bis zum 22. Dezember 2023 für den diesjährigen fairwärts Good Practice Wettbewerb! 

fairwärts gehen mit einem zukunftsfähigen Tourismus

Wenn es um Nachhaltigkeit und Verantwortung gegenüber der Umwelt und den beteiligten Einheimischen in den Reiseregionen geht, dann kommt dem Tourismus eine zentrale Rolle zu. Die globale Corona-Krise hat die Forderungen nach einer nachhaltigen Tourismusentwicklung sowie einer verantwortungsvollen Erholung der Branche noch verstärkt. Tourismusakteure sind jetzt gefordert, resiliente und anpassungsfähige Wirtschaftsweisen zu etablieren und Voraussetzungen für eine langfristige nachhaltige Entwicklung des Tourismus zu schaffen.

Eine hügelige Landschaft, die durch den Sonnenunter in den Farben Geld, Orange und Rot erscheint.

Genau hier setzen wir an: fairwärts ist ein Wettbewerbs-, Sensibilisierungs- und Bildungsprogramm und möchte den Tourismussektor dabei unterstützen, sich Schritt für Schritt nachhaltig aufzustellen und einen verantwortungsvollen Neustart zu gestalten.

Für das Jahr 2023/24 steht fairwärts bereits in der fünften Runde: Freue Dich auf spannende Wissensangebote zu den globalen Nachhaltigkeitszielen in Bezug auf einen verantwortungsvollen Tourismus und reiche Dein Good Practice in unserem Wettbewerbsformat ein!

Der fairwärts Good Practice Wettbewerb 2023/24

In der fünften Runde des fairwärts Good Practice Wettbewerbs bitten wir die Reisebranche ihre Good Practices für einen verantwortungsvollen Tourismus mit uns zu teilen und als Vorreiter*innen zu glänzen. 

Bewerben können sich Beherbergungsbetriebe, Reiseveranstalter und Destinationen mit einem Sitz in Deutschland. 

Eingereicht werden können Good Practice Beispiele in den Themenschwerpunkten: 

Weitere Informationen über die einzelnen Themenschwerpunkte erhältst Du mit einem Klick auf das jeweilige Ziel.

Auf dem Bild ist ein Pfad zwischen Bäumen an der Küste zu sehen.

Was ist unter einem Good Practice zu verstehen?

Unter Good Practices verstehen wir vorbildliche und in der Praxis erprobte Maßnahmen, Aktionen oder Konzepte zur Förderung eines ökologisch und sozial nachhaltigen verantwortungsvollen (globalen) Tourismus, der nicht auf Kosten von Mensch oder Natur geht, sondern vielmehr dazu beiträgt, Leben zu verbessern, zu bereichern und unseren Planeten zu schützen.

Kurz und knapp: Wir suchen innovative und kreative – gerne auch digitale – Ansätze, die zeigen, wie der Tourismus nachhaltig ausgestaltet werden kann, sodass alle etwas davon haben.

Wichtig ist dabei, dass die eingereichten Good Practices im Kerngeschäft verankert sind, die Werte des einreichenden Unternehmens widerspiegelt und keine punktuellen Einzelmaßnahmen dargestellt werden. Es können Good Practices eingereicht werden, die sich gerade in der Umsetzung befinden bzw. deren Abschluss nicht länger als 4 Jahre zurückliegt.

Die fairwärts-Jury

Portrait Prof. Dr. Wolfgang Strasdas, Hochschule für Nachhaltige Entwicklung

Prof. Dr. Wolfgang Strasdas

Wolfgang Strasdas wurde 2022 zum Professor an der Hochschule Eberswalde berufen und baute dort den Master-Studiengang Nachhaltiges Tourismusmanagement auf, den er aktuell leitet. Zudem ist er freiberuflicher Tourismusberater in der Entwicklungsarbeit und Forschungsleiter im nachhaltigen Tourismus sowie als Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von Futouris, im Zertifizierungsrat von TourCert und im Nationalkomitee für UNESCO Global Geoparks tätig.

Portrait Gabriele Landen © ver.di

Gabriele Landen

Gaby Landen war von 2003 bis 2019 ehrenamtliche Vorsitzende der Bundesfachgruppe Touristik, Freizeit und Wohlbefinden in der Gewerkschaft ver.di. Mit ver.di tritt sie für die Belange aller Mitarbeitende in der Tourismusbranche ein, sie setzt sich dafür ein, dass die Arbeitsbedingungen aller Arbeitnehmer*innen, Auszubildenden und Praktikant*innen in der gesamten Tourismusbranche menschenwürdig und sozial sind. In der Branche gestaltet sich dies schwer, da viele Arbeitgeber durch Tarifflucht die sozialen Bedingungen und Gehälter verschlechtern.

Portrait Dirk Dunkelberg, Deutscher Tourismusverband

Dirk Dunkelberg

Dirk Dunkelberg ist als stellv. Geschäftsführer und Bereichsleiter Mitglieder-, Gremien- und Projektarbeit beim Deutschen Tourismusverband (DTV) u.a. zuständig für die nachhaltige Entwicklung im Deutschland-Tourismus. Darüber hinaus betreut und koordiniert er alle mit Fördermitteln durchzuführende Projekte, insbesondere auch zum nachhaltigen Tourismus. Er ist u.a. Mitglied im Beirat „Bundesprogramm Blaues Band Deutschland“ vom BMDV und BMUV und ständiger Gast bei der Konferenz Tourismus beim Deutschen Städtetag.

Profilbild_Dr. Christian Eichert

Dr. Christian Eichert

Christian Eichert, studierter und promovierter Agrarökonom, ist seit Oktober 2021 geschäftsführender Gesellschafter und Unternehmenspartner der Agentur Blumberg, der ersten öko-zertifizierten und konsequent nachhaltigen Full-Service Agentur für Strategie, Kommunikation & Events. Er war langjähriger Geschäftsführer von Bioland in Baden-Württemberg, war von 2011 – 2021 berufenes Mitglied im Beirat der Landesregierung für nachhaltige Entwicklung B-W und vertritt seit Sommer 2022 den Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft BNW der Regionalgruppe in B-W.

Profilbild_Christian Leetz

Christian Leetz

Christian Leetz schrieb aus Barcelona als freier Journalist für Medien wie Süddeutsche Zeitung, FAZ und Frankfurter Rundschau. Von 2009 bis 2016 leitete er das Reise- und Beilagen-Ressort der Funke Mediengruppe NRW, bevor er sich 2016 mit TN-Deutschland selbstständig machte. Bis heute ist er Herausgeber des Newsdienstes und produziert mit Schwerpunkt auf digitale Themen Fachmagazine.

Profilbild_Kamila Pasko

Kamila Pasko

Kamila Pasko ist seit Dezember 2021 Gesellschafterin und Geschäftsführerin von WoodenValley gGmbH. Ihren Masterstudiengang schloss sie 2014 in Nachhaltigkeit und Bildung ab. Sie bringt Erfahrung als Produktmanagerin und Customer Service in der Touristik mit sich und Expertise in den Bereichen der nachhaltigen Entwicklung, der Nachhaltigkeitskommunikation und dem Management & Marketing von Kultur- & Bildungsangeboten. Außerdem engagiert sie sich ehrenamtlich bei der NGO Cradle to Cradle und der Umweltschutzorganisation Umhverfisstofnun aus Reykjavik.

Erhalten Sie einen besseren Einblick und Inspirationen in das fairwärts-Projekt

Wissensangebote

Zusätzlich zu unserem Wettbewerb wird ein breitgefächertes und freizugängliches Angebot an Wissensangeboten in Form von Erklärvideos, E-Learnings und Web-Seminaren zur Verfügung gestellt. Setze Dich aktiv mit den Handlungsfeldern einer nachhaltigen Tourismusentwicklung auseinander und trage mit Deinem Unternehmen oder Deiner Organisation zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele bei. 

Weitere Wissensangebote aus vergangenen fairwärts-Runden 

Du kannst den diesjährigen Wettbewerb und die Wissensmodule kaum erwarten? Lasse Dich bereits Inspirieren und erlerne neues Wissen mit unseren kostenfreien fairwärts-Angeboten aus den letzten Wettbewerbsrunden.

Förderung & Partner

Das fairwärts-Projekt wird finanziell gefördert durch Engagement Global mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Die Aktivitäten werden von KATE Umwelt und Entwicklung e.V. und TourCert als Partner im Bereich nachhaltiger Tourismus durchgeführt.

Du möchtest mehr zum Projektrahmen erfahren?

ZUR FAIRWÄRTS-PROJEKTSEITE

Die Silhouette eines Bergsteigers im Sonnenuntergang, der am Rand eines Felsens steht und in das Tal mit einem Fluss hinab blickt.
Logos der Partner und Förderer

„Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.“

Mahatma Gandhi

Wir gehen fairwärts!

Du auch? Nimm an unserem Good Practice Wettbewerb und unseren Wissensangeboten teil. Erhalte alle Updates über unseren LinkedIn Kanal.

Du hast Fragen? Wir freuen uns über Deine Anfrage!

Vivien Multrus

Junior Project Manager

vivien.multrus@tourcert.org

+49 711 24839726

esende