Partizipation und Respekt der Menschenrechte

Tourismus auf Augenhöhe gestalten

 

Hat bereits stattgefunden

Der Tourismus ist eine Branche, bei dem der Faktor Mensch im Mittelpunkt steht. Der Erfolg eines touristischen Produkts hängt im Wesentlichen von den Menschen ab, die vor Ort im Tourismus arbeiten. Gleichzeitig haben sämtliche touristische Aktivitäten Auswirkungen auf die Situation der lokalen Bevölkerung im Zielgebiet, wie etwa beim Thema Arbeitsbedingungen, Landnutzung für touristische Bauprojekte, Zugang zu Ressourcen, Wasserverbrauch usw. Aufgrund der Prägung des Tourismussektors durch transnationale Konzerne bleibt oftmals nur ein geringer Teil der vom Tourismus generierten Wertschöpfung im Zielgebiet und damit bei der lokalen Bevölkerung.

Reiseveranstalter können hier einen echten Unterschied machen! Es liegt in der Verantwortung von Reiseveranstaltern, Menschenrechte zu achten und durch eine konkrete Unternehmensstrategie entlang der gesamten Wertschöpfungskette Menschenrechtsverletzungen zu verhindern. Aber nicht nur das: Reiseveranstalter können Partizipation und Mitsprache von Einheimischen bei touristischen Projekten und Angeboten ermöglichen, um lokale Wirtschaftskreisläufe zu fördern und Perspektiven aufzuzeigen. Dabei kann sich die enge Zusammenarbeit für Reiseveranstalter auch doppelt auszahlen, indem durch die Partnerschaft besonders aufrichtige und tiefgehende Reiseerlebnisse und -produkte entstehen, wie etwa ein Homestay-Aufenthalt, Workshops mit lokalen Künstler*innen oder der Besuch einer indigenen Gemeinde.

Peruanische Berge und peruanischer Mann

Das Web-Seminar wurde in Zusammenarbeit mit der Brancheninitiative Roundtable Human Rights in Tourism, dem Reiseveranstalter FairAway und TourCert Ecuador durchgeführt. Es wurden Einblicke und Impulse gegeben, was Reiseveranstalter tun können, um „Tourismus auf Augenhöhe“ zu gestalten und welche Vorteile daraus entstehen. Gemeinsam wurden folgende Fragen geklärt:

  • Eigene Rolle: Wie erkenne ich die Menschenrechtsproblematik in meiner Wertschöpfungskette?
  • Tools: Welche Werkzeuge, Ressourcen und praktische Empfehlungen gibt es, um geeignete Maßnahmen in meiner Strategie und meinem Betrieb umzusetzen?
  • Good Practices: Wie sieht Partizipation und Respekt der Menschenrechte in der Praxis bei einem Reiseveranstalter aus?
  • Partizipation: Wie können möglichst viele Menschen an der Wertschöpfung des Tourismus teilhaben?
  • Gemeindebasierter Tourismus: Welche Möglichkeiten und Vorteile ergeben sich durch die Partizipation von lokalen Akteur*innen, auch in Hinblick auf meine Produkte? (dieser Part wird auf Englisch sein)

Sie haben es verpasst?

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich das Web-Seminar im Nachhinein anzuschauen. Viel Spaß!

Menschenrechte im Tourismus – Jara Schreiber von Roundtable Human Rights in Tourism e.V.

Gemeindebassierter Tourismus – Verónica Muñoz Bernal von TourCert Ecuador

Wie kann man als Reiseveranstalter Menschenrechte beachten? – Yvonne Küpper von FairAway Travel

Ihnen hat das Web-Seminar gefallen und Sie möchten nun direkt damit starten, die Ideen und Maßnahmen in Ihrem Unternehmen umzusetzen? Der Roundtable Human Rights in Tourism hat ein E-Learning für die Bildung und Sensibilisierung von Tourismusfachkräften entwickelt, die für Sie von Interesse sein könnten. Weitere Informationen sowie das E-Learning (in Kurz- und Langversion) finden Sie hier.

Die Referentinnen

Portrait Jana Schreiber

Jara Schreiber

Jara Schreiber ist Koordinatorin der Multi-Stakeholder-Initiative Roundtable Human Rights in Tourism e.V.

Der Roundtable bildet ein vertrauenswürdiges Netzwerk von derzeit 33 Tourismusakteuren aus sechs Ländern, darunter auch FairAway Travel und TourCert. Der Verein bietet Zugang zu Fachwissen, initiiert Pilotprojekte und entwickelt Lernmaterialien, um die Umsetzung der menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht gemäß den UN-Leitprinzipien in Tourismusunternehmen, der Lieferkette und in Reisezielen zu unterstützen.

Jara Schreiber hat einen Abschluss in Kulturwissenschaften (BA) und Nachhaltiges Tourismusmanagement (MA) und verfügt über langjährige Berufserfahrung im Bereich nachhaltiger Tourismus und nachhaltige Entwicklung.

Portrait Yvonne Kuepper

Yvonne Küpper

Yvonne Küpper arbeitet bei FairAway Travel und ist für alle Marketingaktivitäten zuständig. FairAway ist ein verantwortungsbewusster Reiseveranstalter, der maßgeschneiderte Reisen und lokale Ausflüge in Communities anbietet. FairAway hat eine Reihe von Erlebnissen „abseits der ausgetretenen Pfade“ entwickelt, die Reisenden die Möglichkeit geben, eine andere Seite eines beliebten Reiseziels kennenzulernen und dabei den Einheimischen eine gute Einnahmequelle zu sichern.

Was sie an ihrem Job besonders mag? Den Aufbau einer Gemeinschaft von gleichgesinnten Nachhaltigkeitsexpert*innen und Reisenden rund um FairAway.

Portrait Verónica-Muñoz-Bernal

Verónica Muñoz Bernal (dieser Part auf Englisch)

Verónica Muñoz Bernal ist Expertin auf dem Gebiet der Förderung von nachhaltigem und verantwortungsvollem Tourismus, welcher durch eine faire Entwicklung zum Wohlbefinden der lokalen Gemeinschaften und der Bevölkerung in den touristischen Zielgebieten beiträgt, um ein ökologisches, wirtschaftliches und soziales Gleichgewicht zu schaffen.

Cilia Mayer © Fotofabrik__325798

Cilia Mayer

Head of Customer Success, TourCert
Moderation

esende